Pigmentflecken auf Gesicht & Händen – was tun gegen die braunen Flecken?

Pigmentflecken sind runde bis linsenförmige einheitlich braune Flecken an jenen Körperstellen, die häufig der Sonne ausgesetzt sind, also Gesicht, Handrücken, Unterarme und Dekolleté. Die räumlich begrenzten bräunlichen Hautverfärbungen entstehen durch eine übermäßig starke Melanin-Einlagerung, auch Hyperpigmentierung genannt. Die Melaninproduktion der Haut ist also gestört. Dies kann einerseits durch häufige UV-Strahlung passieren. Es gibt jedoch noch viele weitere Auslöser. 

Pigmentflecken sind zudem ein häufiges Frauenproblem. Diese Hautunregelmäßigkeiten treten in jedem Alter und vor allem bei Frauen auf, da neben Veranlagung und UV-Strahlung auch Hormone eine große Rolle spielen. Besonders bei hormonellen Verhütungsmethoden oder während der Schwangerschaft kommt es vermehrt zu den unschönen Flecken, wobei dunklere Haut von Pigmentstörungen stärker betroffen ist.  

In der Ordination von Dr. Sandor werden Pigmentflecken mit moderner Laserbehandlung entfernt.

Gerne können Sie ein Beratungsgespräch vereinbaren.


Das könnte Sie auch interessieren

1. März 2019

Hautkrebs lässt sich vorbeugen – mit regelmäßiger Vorsorge!

Zumindest einmal im Jahr sollten Muttermale fachärztlich untersucht werden. Denn harmlose Muttermale und Melanome sind oft nur schwer voneinander zu unterscheiden. Eine frühe Diagnose und eine chirurgische Entfernung eines bösartigen Melanoms können lebensrettend sein.
Dr. Sandor speichert auffällige Muttermale digital ab und ist erfahrener Dermato-Chirurg für Hauttumore.
Mehr dazu
1. März 2019

Besenreiser sind kein Schicksal – modernste Lasertherapie hilft!

Besenreiser sind rötlich-blaue Äderchen, die sich sichtbar auf der Haut abzeichnen und bei der Erweiterung von kleinen Blutgefäßen entstehen, welche direkt unter der Hautoberfläche liegen. Gesundheitlich sind sie völlig unbedenklich, werden aber von vielen, besonders von Frauen, als sehr unschön und gerade im Sommer auch als störend empfunden.
Mehr dazu